Abrechnung optimieren für Ärzte/Arztpraxen (Abrechnungsoptimierung)

Eine gute Abrechnung bedeutet für eine Praxis beim gleichen Arbeitsaufwand bei Ausschöpfung der sinnvollen (nicht zwingend maximalen) Potentiale mehr Honorar und damit mehr Geld im Portemonnaie. Sie bildet damit eine elementare Basis für die Praxisoptimierung. In vielen Fällen kann durch gezieltes Praxismarketing die Nachfrage von Patienten nach hochwertigen, guten abrechenbaren Leistungen forciert werden.

Ihre Praxis ist vollbestellt, Sie sind ausgelastet und dennoch sind Ihre Honorare nicht zufriedenstellend? Dann lohnt sich ein Blick darauf, wie Sie Ihre Abrechnung optimieren können (Abrechnungsoptimierung für Ärzte sämtlicher Facharztgruppen; sofern Sie Zahnarzt sind, lesen Sie bitte unsere spezielle Rubrik „Abrechnungsoptimierung für Zahnärzte“). Häufige Fragen sind:

  • Wie steigere ich mein Gesamthonorar nachhaltig?
  • Wie hoch ist mein ungenutztes Ertragspotential?

Unzureichende Honorare liegen bei Fachärzten in der Regel an einem unterdurchschnittlichen Fallwert bei gleichzeitig hoher Fallzahl. Aufgrund unzureichender und/oder lückenhafter Abrechnung und mangelndem Patienten-Bestellsystem bleiben große Honorarpotentiale ungenutzt. Durchschnittlich verschenken Praxen so jährlich Honorarpotenziale von rund 55.000,- € p.a. – bei gleichem Arbeitsaufwand und ohne Konflikte mit Kostenträgern!

Wie lässt sich das Honorarpotential optimal ausschöpfen?

Steigern Sie Ihren Fallwert und damit auch Ihr Honorar durch eine vollständige Abrechnung aller erbrachten Leistungen. Häufig werden aus Unkenntnis erbrachte Leistungen nicht abrechnet. Das gilt auch für die GOÄ- und EBM-Abrechnung.

Ein einfaches Beispiel zur Erläuterung, das häufig falsch gemacht wird:

Im EBM gibt es eine zeitliche Definition des Behandlungsfalls (Quartal). Auch in der GOÄ gibt es diese Definition – aber nur mit einem Monat. Oftmals vergessen Praxen, dass sich in der GOÄ ein Behandlungsfall zeitlich und auf eine bestimmte Diagnose bezieht. Wenn innerhalb der Monatsfrist ein neuer Behandlungsfall eintritt – und dabei ist es unerheblich, ob der alte Behandlungsfall noch nicht abgeschlossen ist – können alle GOÄ-Leistungen erneut abgerechnet werden. Das allein können einige tausend Euro im Jahr sein.

Durch eine angepasste Leistungs- und Abrechnungsoptimierung erfahren Sie als Praxisinhaber ungenutzte Potentiale erfolgreich auszuschöpfen und Ihren Gewinn zu steigern.

Wir liefern Ihnen die Informationsbasis und das notwendige Know-how, um Ihren Patienten eine hochwertige medizinische Versorgung zu bieten und dafür angemessen honoriert zu werden.

Analysephase der Abrechnungsoptimierung: Kassen und Privatabrechnungspotenziale aufdecken

Grundlage jeder Optimierung ist eine solide und individuelle Datenbasis. Daher erfassen wir in einem ersten Schritt alle Daten Ihrer Praxis und werten diese aus.

Analyse der Honorarbescheide

  • Extrabudgetäre Leitungen (z.B. Operationen, DMP, Prävention)
  • Qualifikationsgebundenes Zusatzvolumen
  • Fallzahl und Fallwertvergleich zum KV-Durchschnitt

Analyse der Privatabrechnung 

  • Differenzierte Nutzung von Steigerungsfaktoren
  • Behandlungsfallbezogene Abrechnung
  • Zuschlagsziffern

Analyse der Leistungsstatistik 

  • Plausibilitätsprüfung
  • Vergleich mit KV-Durchschnitt
  • Rechtfertigende Gründe für Abweichungen
  • Leistungsdiversifikationen

Durch die Abrechnungsanalyse erhalten Sie auf einen Blick mögliche Potentiale, Ihre Abrechnung zu optimieren. Die Differenz zwischen Ihren festgestellten Werten (Ist-Zustand) und dem KV-Durchschnitt bzw. KV-Spitzenwert zeigt das Potential. Der Zielbereich (Soll-Zustand) liegt zwischen KV-Durchschnitt und KV-Spitzenwert.

Umsetzungsphase der Abrechnungsoptimierung: Maßnahmen zur Zielerreichung werden konzipiert und implementiert.

Ziel aller Maßnahmen ist die Umsatzsteigerung bei gleichzeitig stärkerer Patientenbindung. Gemeinsam legen wir die Inhalte der Praxisentwicklung mit Ihnen fest. Darunter fallen Punkte wie:

  • GOÄ/EBM Schulung Praxisinhaber und/oder Abrechnungskraft
  • Kommunikations- und Verkaufstraining mit Praxisinhaber und Team
  • Patienten-Bestellsystem und Recall (Planung extrabudgetärer Leistungen)
  • Optimierung des Leistungsspektrums
  • Delegation von Leistungen (VERAH)
  • Auf Wunsch regelmäßige externe Kontrolle der Umsetzung (monatlich, quartalsweise, halbjährlich oder jährlich)

Ihr Nutzen:

Mit unserer professionellen Unterstützung können Sie

  • Ihre Honorarmöglichkeiten realistisch einschätzen
  • Ihre Praxis strategisch erfolgreich ausrichten
  • Ihre Liquidität langfristig sichern
  • Bessere Entscheidungen treffen
  • Ihre Patienten qualitativ hochwertig versorgen für ein angemessenes Honorar

Wünschen Sie eine persönliche Beratung, wie Sie Ihre Abrechnung optimieren können? Unser spezialisiertes Team ist nur einen Klick oder einen Anruf unter 0211 - 280 72 20 0211 – 280 72 20 von Ihnen entfernt. Vereinbaren Sie einen Termin für eine kostenlose Erstberatung.

Abrechnung optimieren für Ärzte/Arztpraxen (Abrechnungsoptimierung)
Gefällt Ihnen dieser Beitrag?