Praxismarketing-Beispiel: Praxisübernahme – Praxismarketing vergessen

Die Sektkorken knallten, die Sandwiches waren angerichtet, Loungemusik im Hintergrund, Kollegen, Kolleginnen und Freunde begutachteten die frisch renovierten Praxisräume. Der Start in die nächste Phase des zahnärztlichen Berufslebens schien gelungen. Alles zum Besten bei der Übernahmeparty einer gut gehenden Zahnarztpraxis in der Randlage einer Kleinstadt tief im Westen.

In der Anfangszeit der Praxisübernahme holpert es immer ein bisschen, das liegt in der Natur der Sache. Dann aber kommt Routine in die (neuen) Arbeitsabläufe. Lag es am Januar, dem Monat der Übernahme, war Corona schuld oder wollten die Patienten einfach abwarten, wie „die Neue sich so macht“? Mitte März aber wurde das Knirschen lauter. Die Anzahl der Neupatienten war im Vergleich zu den Vorjahren deutlich gesunken.

Wenig Neupatienten – was war passiert?

Das sind die Situationen, in den man sich gerne (bei weiter entfernt niedergelassenen) Kollegen und Kolleginnen Rat einholt. Schnell kam heraus, dass das Thema Praxismarketing zwar nicht komplett vergessen worden war, die neue Praxis-Homepage war schon in der Mache, wohl aber die Anpassung an die Randlagensituation. Genau deswegen hatte sich der Praxisabgeber vor Jahren an uns gewandt und war dann mit einer dicken Reichweitenerhöhung versehen worden, die kontinuierlich die gewünschte Neupatientenanzahl in die Praxis spülte.

Der Abgeber hatte zwar den Vertrag bei uns fristgerecht gekündigt, wohl aber „vergessen“, seine Nachfolgerin darauf aufmerksam zu machen, dass Randlagen so ihre Tücken haben. Zum Glück hatte er auch vergessen, seine ehemalige Praxis-Homepage abzumelden. Dann musste es schnell gehen.

Was wurde vergessen – eine Checkliste:

1. Das Google-MyBusiness-Profil anpassen.

2. Historie / Trust der alten Praxis-Homepage mit einer 301-Weiterleitung nutzen.

3. Geografische Reichweitenerhöhung über unsere Patienten-Informationsportale einstellen.

4. Je nach Praxislage ggf. geografische Reichweitenerhöhung auf der neuen Praxis-Homepage einstellen.

5. Leistungsangebot auf den Patienten-Informationsportalen anpassen.

6. Kontinuierliches Reputations-Management installieren.

7. Entfernung schlechter Bewertungen forcieren.

8. Profil auf weiteren relevanten Portalen installieren.

9. On-Page-SEO starten.

10. Sonstiges: z.B. Google Ads schalten.

Erfahrungsgemäß sollte es dann laufen.

Unsere Praxismarketing-Beispiele im Überblick

zurück zu Praxismarketing-Tipps

zurück zu „Praxismarketing von A-Z“

4.8/5 - (6 votes)

Lassen Sie uns miteinander sprechen

Was immer wir für Sie tun dürfen – wir freuen uns, Sie kennenzulernen. Egal, ob telefonisch, per E-Mail, Skype/Teams, bei uns in der Agentur oder bei Ihnen.

0211 – 280 722 0 Jetzt Kontakt aufnehmen

5 gute Gründe

die für uns sprechen

  • Über 25 Jahre Erfahrung im Praxismarketing

  • Spezialisierung auf Patientengewinnung

  • Wir bringen die richtigen Patienten zu Ihnen – online wie offline

  • Bei uns haben Sie feste Ansprechpartner und alles aus einer Hand

  • Unsere Patienten-Portale sind der Turbo für Ihre Reichweite