Praxismarketing bei der Erweiterung des Leistungsspektrums

Erweitert eine Praxis oder Klinik ihr Leistungsspektrum, so stellen sich bereits in der Planungsphase folgende Fragen:

  • Lohnt sich die zu tätigenden Investitionen überhaupt?
  • Gibt es das notwendige Patienten-Potential?
  • Wie erreiche ich die potentiellen Patienten mit möglichst geringem Aufwand?

Selbstverständlich kann jede Praxis bei der Erweiterung ihres Leistungsspektrums zunächst einmal auf den vorhandenen Patientenstamm zurückgreifen. Aber welche Werkzeuge des Praxismarketings bringen den gewünschten Erfolg?

Lohnt sich die Investition?

Gerade bei größeren Investitionen sollte man zunächst abklären, ob sich die Investitionen tatsächlich lohnen. Plant beispielsweise eine Zahnarztpraxis die Anschaffung eines Digitalen Volumentomographen (DVT), so lohnt der Blick in die regionale Mitbewerberschaft, in welcher Anzahl dort bereits DVT-Diagnostik angeboten wird. Um sich diesen Überblick zu verschaffen, bieten wir eine suchspezifische, kostengünstige Variante unserer Internet-Standortanalyse an.

Für die spezielle Erweiterung des Leistungsspektrums ist in jedem Fall eine regionale Reichweitenerhöhung im Internet, manchmal auch der Aufbau einer regionalen Internetstruktur anzuraten. Die patientenorientierte Suchmaschinenoptimierung sowohl der eigenen Homepage als auch bei Patienteninformations-und Bewertungs-Portalen sollte in jedem Fall durchgeführt werden. Denken Sie in jedem Fall an die Aktualisierung Ihrer Praxis-Homepage hinsichtlich der Homepage-Texte – ein Muss beim Praxismarketing.

Für die rasche Gewinnung der richtigen Neupatienten empfiehlt sich – wenn auch nur temporär – die Schaltung von Google Adwords. Obgleich diese Anzeigenform ähnlich wie Print-Anzeigen nicht nachhaltig ist, kann damit durchaus die Startphase verkürzt und beschleunigt werden.

Erweiterung um außergewöhnliche Leistungen

Bei außergewöhnlichen Erweiterungen des Leistungsspektrums ist oft die parallel zugeschaltete Pressearbeit ein probates Mittel des Praxismarketings. Denken Sie bitte in diesem Zusammenhang daran, dass die schreibende Zunft jeden Tag Text für eine ganze Zeitung braucht. Es ist also in jedem Fall hilfreich, vorformulierte, pressetaugliche Texte anbieten zu können.

Erweiterung der apparativen Ausstattung

Bei apparativen Leistungserweiterungen kann auch daran gedacht werden, die Gerätenutzung den in der Region arbeitenden Kolleginnen und Kollegen anzubieten. Jeder, der erfolgreich ein Überweisenetz , beispielsweise durch Überweiser-Veranstaltungen oder im Internet durch Patienten-Informationsportale, aufgebaut hat, weiß um dessen Profitabilität.

Bitte vergessen Sie nicht, wie oben angedeutet, auch Ihren eigenen Patienten zu kommunizieren, welche neuen Leistungen sie anbieten. Kostengünstigere Kommunikationsmedien dafür sind ein Praxis-Newsletter (gedruckt oder online) und Praxisflyer.

Erweiterungen des Leistungsspektrums bei Praxen sind „unser täglich Brot“. Gerne beraten wir Sie, wie Sie kostengünstig den maximalen Nutzen daraus erzielen können.

Wünschen Sie eine persönliche Beratung? Unser spezialisiertes Team ist nur einen Klick oder einen Anruf unter 0211 - 280 72 20 0211 – 280 72 20 von Ihnen entfernt. Vereinbaren Sie einen Termin für eine kostenlose Erstberatung.

Praxismarketing bei der Erweiterung des Leistungsspektrums
Meinungen: 15 (∅ 4.6)