Content-Marketing für Ihre Praxis-Homepage

Expressis verbis: Auch Google muss Ihre Praxis-Homepage „lesen“ können. Das ist bares Geld.

Da bewegt man sich jahrzehntelang im Gesundheitsmarkt und gelangt insgeheim zu der – häufiger – irrigen Ansicht, dass gewisse Sachverhalte im Praxismarketing ein Teil des Allgemeinwissens geworden sind. Man denkt nicht mehr darüber nach bis man mehrfach und feste mit der Nase darauf gestoßen wird. So geschehen beim Thema Content-Marketing für die Praxis-Homepage.

„Ich wollte keine Praxis-Homepage haben wie alle anderen Zahnärzte!“ so das Statement eines wirklich erfolgreichen, jüngeren Praxisinhabers im Siegerland. Eine richtige Design-Agentur war beauftragt worden, mal etwas anderes für das Praxismarketing. zu machen. Das hat sie, die Design-Agentur, getan. Die Praxisleistungen wurden auf verschiedene Unterseiten verteilt, mit sehr knappen medizinischen Leistungstexten versehen und Testimonial-Statements garniert. „Mehr interessiert keinen Patienten“, so war die einhellige Ansicht.

Google interessierte das schon.

Über Design mag ich, als Ingenieur mag man mir das verzeihen, persönlich nicht streiten, wohl aber über Funktionalität. Wobei man der Agentur zugestehen muss, dass sie es designseitig wirklich hinbekommen hat, Gold als Farbe auf dem Bildschirm zu realisieren. Im Ergebnis aber produzierte die Praxis-Homepage nicht mehr genug Patienten. Erst schlug sich das im Einbestellbuch nieder, dann im Umsatz und letztlich in der Laune des Praxisbetreibers. Ganz schlechte Nummer.

Als ich mit höflichen Worten dem Praxisinhaber meine Meinung zum technischen und inhaltlichen Zustand seiner neuen Praxis-Homepage zu vermitteln versucht habe, ging es zu wie im Mittelalter. Nicht nur damals, nein auch heute werden die Überbringer schlechter Nachrichten noch geköpft. Es brauchte in der Tat einen zweiten Termin, bei dem ich ihm eine von unserer Technik erstellt Homepage-Analyse vorgelegt habe, damit seine Agentur gezielt tätig werden kann. Wir basteln nämlich ungerne an anderer Leute Machwerken herum. Jetzt konnte Google die Inhalte „lesen“.

Parallel haben wir dazu ein Dutzend SEO-optimierte Texte zu den verschiedenen Leistungen geschrieben, die dann nach und nach eingefügt wurden. Das war zwar ein mühseliges Geschäft, man konnte aber anhand der Patienten-Terminnachfragen klar nachvollziehen, zu welchen Leistungsangeboten wieder Patienten in der Praxis vorstellig wurden.

Pimp your page

Kein Einzelfall. Wie bereits gesagt, wir pfuschen ungerne an anderer Leute Homepages rum. Gerne aber schreiben wir Bedienungsanleitungen für andere Agenturen, wie die Praxis-Homepage technisch verbessert werden kann. Da haben wir von der Informationsstelle Gesundheit gar keine Berührungsprobleme. Es muss also nicht immer eine neue Praxis-Homepage sein, wenn Sie merken, dass Ihre Homepage und damit Ihr Praxismarketing nicht den gewünschten Erfolg zeitigt. Content ist immer noch King.

Wünschen Sie eine persönliche Beratung? Unser spezialisiertes Team ist nur einen Klick oder einen Anruf unter 0211 – 280 72 20 von Ihnen entfernt. Vereinbaren Sie einen Termin für eine kostenlose Erstberatung.

Content-Marketing für Ihre Praxis-Homepage
Meinungen: 5 (∅ 4.8)

Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können. Nähere Informationen finden Sie in unserer "Cookie-Richtlinie". Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden. Datenschutz Impressum Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen