Praxismarketing meets IDS 2019

Im strömenden Regen mussten die Besucher der IDS (Internationale Dental Schau) am im Umbau befindlichen Südeingang der Messe Köln mit starken Nerven und regenfester Kleidung ausgestattet sein, um an den Ort ihrer Wünsche zu gelangen. Aber erprobte IDS-Gänger sind das ganz offensichtlich, waren die Messehallen doch bereits am frühen Vormittag brechend voll.

Auch dieses Jahr konnte die IDS mit herausragenden Präsentationen und Messeständen glänzen, die überarbeitete Messe-App erleichterte das Suchen und Finden der gewünschten Ansprechpartner deutlich. Unser spezieller Plan sah dieses Jahr neben dem Üblichen das Gespräch und den Gedankenaustausch mit unseren Praxismarketing-Mitbewerbern vor.

So trübe das Wetter draußen auch war, so gelöst und doch substanziell gestalteten sich die Treffen. Es liegt in der Natur der Dinge, dass die Arbeitsansätze der unterschiedlichen Praxismarketing-Agenturen durchaus verschieden sind. Das ist auch gut und richtig so. Einigkeit bestand hingegen in der Einschätzung, dass die Zukunft im skalierbaren Praxismarketing liegt, das sich dynamisch an die sich verändernden Praxisanforderungen anpasst. Das zu realisieren wird eine der Hauptforderungen des zukünftigen Marktes darstellen.

Obgleich die Größe der IDS und die schiere Menge an Besuchern das systematische Abarbeiten der geplanten Kontakte zur Herausforderung machte, ist das Salz in der Suppe das zufällige Treffen mit geliebten Mitgliedern der Dentalfamilie. Diesbezüglich hat es in diesem Jahr das Schicksal mehrfach gut mit uns gemeint, unter anderem auf dem Stand der BFS health finance, seit Jahren bekannt für sehr freundliche Gastlichkeit und gekonnte Ablenkung vom Messestress.

Dort trafen wir einen guten Freund und langjährigen Wegbegleiter, Herrn Dr. Karl-Heinz Schnieder, kwm Rechtsanwälte.

Eine Herzensangelegenheit

Neben dem brisanten Thema TSVG (Terminservice- und Versorgungsgesetz), das gerade verabschiedet wurde, trug uns Herr Dr. Schnieder seine aktuelle Herzensangelegenheit vor, die wir hier kurz ansprechen, ist sie doch die Herzensangelegenheit der ganzen Dentalfamilie. Es geht darum, mehr junge Zahnmediziner/innen zum Schritt in die Selbständigkeit zu motivieren.

Dafür ist ein Buch von anerkannten Branchenkennern in Vorbereitung, das Leitsätze, Checklisten sowie betriebswirtschaftliche, rechtliche und medizin-ethische Betrachtungen für die Gründung beinhaltet (Bourdon Verlag). Ob das Thema Praxismarketing angesprochen wird, wissen wir nicht. Was wir aber wissen ist, dass Existenzgründungen mit professioneller Hilfe erfahrener Experten des Praxismarketings höchste Erfolgsaussichten haben.

Wie in jedem Jahr war der Heimweg von Köln in die verbotene Stadt (Düsseldorf) von intensiven Diskussionen begleitet, mussten doch die Messeeindrücke verarbeitet werden. 2 Flaschen Wein und eine lange To-Do-Liste später kam das Fazit: Der Besuch der IDS hat sich gelohnt.

Wir freuen uns auf die nächste IDS 2021!

IDS 2019: auf dem Stand von BFS health finance. Von rechts nach links: Dr. Karl-Heinz Schnieder (kwm Rechtsanwälte), Christian Finke (geschäftsführender Gesellschafter), Dr. Peter Zeitz (Unternehmensgründer)

Praxismarketing meets IDS 2019
Meinungen: 2 (∅ 5)

Dieser Eintrag wurde am erstellt und ist abgelegt unter Aktuelles.